Statistischer Bericht 2019 der Stadt Rüsselsheim am Main

Rüsselsheim in Zahlen – so kann man den Statistischen Bericht betiteln, den die Stadt Rüsselsheim am Main jährlich herausgibt. Die aktuelle Ausgabe ist 132 Seiten stark und jetzt erschienen / PDF. Sie wartet mit umfangreichem Datenmaterial auf und steht allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Schulen und weiteren Interessierten zur Verfügung. Den aktuellen Zahlen sind vielfach Vergleichswerte früherer Jahre und Daten anderer hessischer Städte gegenübergestellt. Damit eröffnet der Statistische Bericht 2019, der über die Entwicklungen in 2018 berichtet, wieder Möglichkeiten zu Vergleichen und Auswertungen.

Besonders erfreulich ist die Bevölkerungsentwicklung. Die aktuelle amtliche Einwohnerzahl Rüsselsheims beträgt mit Stand 31.12.2018 65.440. Im Vergleich zum Vorjahr zählen wir rund 500 Köpfe mehr. Wir verzeichnen ein konstantes Wachstum, denn Rüsselsheim ist als Wohnort sehr beliebt und kann auch mit seiner guten Infrastruktur punkten. Dazu tragen neben dem vielfältigen Arbeitsplatzangebot auch die umfangreichen Schul- und Betreuungsangebote bei, in die die Stadt erhebliche Mittel investiert.

Mit dieser Entwicklung muss auch der Wohnungsbau mithalten. Der Bestand an Wohngebäuden und Wohnungen steigt kontinuierlich an. Darin drückt sich die umfangreiche Bautätigkeit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft gewobau aus, aber auch das Engagement privater Investoren. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist eine wichtige Aufgabe der Kommune. Deshalb entwickeln wir neue Wohnbauflächen wie im Quartier am Ostpark und der Eselswiese in Bauschheim, dem mit seinen rund 60 Hektar Fläche wichtigsten aktuellen Stadtentwicklungsprojekt.

Den Themenfeldern Wirtschaft und Verkehr sind eigene Kapitel gewidmet, die die Zahl der angemeldeten Gewerbebetriebe nach Arten verzeichnen. Aufgenommen sind auch Daten über den Arbeitsmarkt und die Bruttowertschöpfung. Die Fahrzeugdichte in Rüsselsheim ist mit 949 je 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner weiterhin hoch. Doch die Fahrgastzahlen in den Stadtbussen steigen deutlich: von rund 3,7 Millionen Fahrgästen in 2013 auf 5,5 Millionen in 2018. Die bundesweit steigende Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln bildet sich also auch in Rüsselsheim ab.

Das Stadttheater verbuchte in insgesamt 52.064 Besucherinnen und Besucher in der Spielzeit 2017/18, 1.374 Teilnehmende zählte die Musikschule. Die Besuchszahlen der Stadtbücherei stiegen auf 127.233, guten Zuspruch erfährt die Onleihe mit 48.855 Online-Entleihungen. An den Rüsselsheimer allgemeinbildenden Schulen und Förderschulen (Stand 01.11.2018) wurden insgesamt 9.278 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, von ihnen besuchten 3.824 ein Gymnasium. An der Hochschule RheinMain, Standort Rüsselsheim waren im Wintersemester 2018/2019 insgesamt 3.490 Studierende eingeschrieben. Außerdem bietet der Statistische Bericht Informationen zum Bereich der Sozial-, Gesundheits- und Sporteinrichtungen. Einen Anstieg der Alarmierungen verzeichnete die städtische Feuerwehr im Jahr 2018, sie rückte 1.101 mal aus.

Der Statistische Bericht wird allen Rüsselsheimer Schulen zur Verfügung gestellt und kann dort von interessierten Lehrenden sowie den Schülerinnen und Schülern eingesehen werden. Er steht außerdem zur Ausleihe in der Stadtbücherei zur Verfügung, damit man das Zahlenwerk in Ruhe studieren kann. Der Statistische Bericht kann auch auf der Internetseite der Stadt Rüsselsheim am Main unter www.stadt-ruesselsheim.de in der Rubrik “Stadtporträt” und dann unter “Rüsselsheim in Zahlen” abgerufen werden. Er kann außerdem für 2,50 Euro in den Stadtbüros erworben werden.

Quelle: Stadt Rüsselsheim am Main