26. Rüsselsheimer Filmtage im Juni – Die feine Satire von Cinema Concetta

Der Kartenvorverkauf für die Rüsselsheimer Filmtage hat begonnen. Die mittlerweile 26. Auflage des zweitägigen Festivals findet in diesem Jahr am Freitag, dem 14. und Samstag, dem 15. Juni statt. Nach sorgfältiger Vorauswahl unter den vielen Einreichungen hat die Cinema Concetta Filmförderung wieder ein Programm zusammengestellt, das die gesamte Bandbreite des Genres repräsentiert und die Stellung des wohl bedeutendsten Festivals seiner Art in Deutschland bestätigt. Traditionell prämiert am Ende dann das Publikum als Jury die drei besten Arbeiten. Am Samstag gibt es die Gelegenheit, Filmemacherinnen und Filmemacher persönlich zu sprechen.

Dies geschieht traditionell beim Programm „Filme PLUS“ am Samstag, dem 15. Juni, mit Rahmenprogramm im Biergarten und Lounge-Musik von „Animals&Bricks“ und „Dynoville“. Außerdem erfährt das Publikum viel über Hintergründe und Anekdoten durch die Interviews, die Philipp Engel, Moderator und Redakteur beim Hessischen Rundfunk, mit Regisseurinnen und Regisseuren nach jedem Film auf der Bühne führt. Tags zuvor gibt es wie seit einigen Jahren wieder „Filme PUR“, denn schon lange übertrifft das Publikumsinteresse die Zahl von 865 Sitzplätzen des Theaters. Wer die 16 Filme auf der Großleinwand ohne Moderation, selbstverständlich aber auch mit Publikumswahl, erleben will, ist so bereits am Freitag, dem 14. Juni, richtig.

Dem Sieger winken ein mit 5.000 Euro dotierter Förderpreis der Cinema Concetta Filmförderung und als Pokal das stilisierte Bronze-Auge. Der zweite Rang ist mit 2.000 Euro, gesponsert von den Stadtwerken Rüsselsheim, und der dritte mit 1.000 Euro dotiert. Die Preise standen oft am Beginn veritabler Karrieren, bis hin zu einem oder anderem Oscar. Bis heute hat die Stiftung knapp 200.000 Euro an Preisgeldern vergeben, und rund 33.000 Besucher sahen über 450 Filme.

Das Festival sowie die Gründung der Stiftung Cinema Concetta Filmförderung erinnern an den Rüsselsheimer Künstler und Filmemacher Martin Kirchberger und fantasievolle Aktionen gegen die eingeschliffenen Denkmuster der 1980-er Jahre. Er und 27 Freunde kamen bei einem tragischen Flugzeugunglück im Dezember 1991 ums Leben, das sich während der Dreharbeiten zu einem satirischen Kurzfilm ereignete.

Eintritt PUR am Freitag 13 Euro (ermäßigt 11), PLUS am Samstag 15 Euro (ermäßigt 13). Die Ermäßigung gilt für Schüler und Studierende.

http://ruesselsheimer-filmtage.com/filmtage-2019

Tickets online auch unter https://kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater/26.-Ruesselsheimer-Filmtage-PLUS-E9099.htm und https://kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater/26.-Ruesselsheimer-Fimtage-PUR-E9098.htm

Für Veranstaltungskalender

  1. Rüsselsheimer Filmtage, Festival für satirische Kurzfilme, Theater Rüsselsheim, Großes Haus
  • Freitag, 14. Juni 2019, 19.00 Uhr, Filme PUR, Publikumswahl der besten Filme
  • Samstag, 15. Juni 2019, 17.00 Uhr, Filme PLUS mit Moderation, Vorstellung der Filmemacher, Publikumswahl der besten Filme, Biergarten, Lounge-Musik