Oberbürgermeister Bausch tauscht sich mit IHK-Vertretern aus

Oberbürgermeister Udo Bausch tauscht sich mit IHK-Vertretern aus

Stadt vorantreiben und als Gewerbestandort positionieren

Oberbürgermeister tauscht sich mit IHK-Vertretern aus Am Freitag (2. Februar) traf sich Rüsselsheims Oberbürgermeister Udo Bausch im Rathaus mit Vertreterinnen und Vertretern der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar. Um die Entwicklung der Stadt voranzutreiben und Rüsselsheim als Gewerbestandort zu positionieren, sucht er den Schulterschluss mit starken Partnern.

Standortqualitäten weiterzuentwickeln und die Stärken der Stadt herauszustellen

Künftig wird es darauf ankommen, die Standortqualitäten weiterzuentwickeln und die Stärken der Stadt herauszustellen. “Rüsselsheim hat sehr gute Entwicklungschancen. Diese werde ich nutzen, um die Stadt voranzubringen”, sagte Udo Bausch und betonte: “Es gilt nun, alle Kräfte zu bündeln. Die IHK ist für die Standortentwicklung ein wichtiger Partner.”

(v.l.n.r. Susanne Jung, IHK, Leiterin Zentrale Dienste; Martin Schipper, Leiter der Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung; Udo Bausch, Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim am Main; Dr. Daniel Theobald, IHK, Leiter Standortpolitik; Matthias Martiné, IHK-Vizepräsident; Dr. Uwe Vetterlein, IHK-Hauptgeschäftsführer)

Quelle: Stadt Rüsselsheim am Main