Bildungstag FSJ Kultur 2018

FJS 2018 Theater Rüsselsheim

Am vergangenen Freitag, 09. Februar, hatte das Theater Rüsselsheim junge Menschen, die an verschiedenen Institutionen gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur (FSJ Kultur) absolvieren, zu Gast. Joline Quast, die selbst seit 2017 ihr FSJ bei Kultur123 Stadt Rüsselsheim absolviert, organisierte den Bildungstag. Höhepunkt war der Aufführungsbesuch von „Die Netzwelt“.

Am vergangenen Freitag konnten sieben Freiwillige die Vielseitigkeit des Theater Rüsselsheim kennenlernen und einen Einblick in die Berufswelt an einem Theater gewinnen. Zu Gast waren Livia Weller (Kultursommer Südhessen e. V.), Undine Block (Kulturamt Laubach), Franziska Himmelsbach (BFD, Landestheater Marburg), Ann-Kathrin Kempnich (Museum Wiesbaden, Naturhistorische Sammlung), Alexander Reith (Burg-Fürsteneck, Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung), Laura Noske (Gemeinde Nauheim) und Nils Eder (Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, Nauheim). In einem Gespräch mit Joline Quast, der derzeitigen FSJlerin von Kultur123 und Karin Krömer, Leitung des Gastspielhauses, konnten die Freiwilligen Fragen rund um das Theater und die verschiedenen Berufszweige stellen. Höhepunkt des Bildungstages bildete der Aufführungsbesuch von „Die Netzwelt“ in der Inszenierung der Hamburger Kammerspiele.

„Es war toll den anderen FSJlern meine Einsatzstelle zu zeigen und Ihnen vorstellen zu können, was meine Aufgaben im Theater Rüsselsheim sind“, freute sich Joline Quast. Der jungen Frau, seit September letzten Jahres ihr FSJ Kultur beim Eigenbetrieb Kultur123 der Stadt Rüsselsheim absolviert, machte die Organisation des Tages sichtlich Freude. Auch Karin Krömer, die Leiterin des Theaters Rüsselsheim, zieht nach dem Tag eine rundum positive Bilanz: „Dass man durch die Bildungstage gegenseitig die Arbeit der anderen Einsatzstellen kennenlernen kann, ist eine gute Möglichkeit für die jungen Menschen, sich über die Seminarbesuche hinaus näher kennenzulernen, zu vernetzen und direkt Rückfragen zu stellen und genau das kann helfen einen Schritt weiter in der eigenen Berufswahl zu kommen.“

In Rüsselsheim begann der Bildungstag zunächst mit einer Besichtigung des Gastspielhauses. Jürgen König, langjähriger Mitarbeiter in der Theatertechnik, führte die Gäste von der Hinterbühne bis ganz unters Dach des vor einem halben Jahrhundert gebauten Theaters. Zuvor hatte die Gruppe bereits bei einer Filmvorführung entdeckt, wie ein typischer Bühnenaufbau eines Gastspiels in Rüsselsheim abläuft. Und natürlich stellte auch Joline Quast ihre Aufgaben in dem großen Kulturbetrieb vor – beispielsweise die Mitgestaltung von Flyern, Plakaten und Broschüren und die Mitkonzeption der im Mai bevorstehenden Schultheatertage. Vor dem gemeinsamen Besuch des Schauspiels „Die Netzwelt“ nahmen die FSJ-ler an einer Einführung in die Inszenierung teil. Diese wurde von Ralf Keil, Künstlerischen Betriebsbüros, im Gespräch im Tandem mit Joline Quast moderiert.

Bildungstage, wie der am Freitag von Kultur123 Stadt Rüsselsheim angebotene, gehören zum festen Programm eines FSJ Kultur-Jahres. Dazu gehören sowohl einzelne Tagestermine wie auch mehrtägige Seminare. Kultur123 Stadt Rüsselsheim bietet den Bildungstag im Theater schon seit mehreren Jahren erfolgreich an.

Blick auf und hinter die Bühne am Theater Rüsselsheim
Undine Block (Kulturamt Laubach), Franziska Himmelsbach (BFD, Landestheater Marburg), Nils Eder (Kinder- und Jugendkulturbahnhof X-Presso, Nauheim), Laura Noske (Gemeinde Nauheim), Alexander Reith (Burg-Fürsteneck, Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung), Ann-Kathrin Kempnich (Museum Wiesbaden, Naturhistorische Sammlung), Livia Weller (Kultursommer Südhessen e. V.), Joline Quast (Kultur123 Stadt Rüsselsheim, Kultur & Theater)

Quelle: Kultur123 Stadt Rüsselsheim am Main