Magistrat einmütig für Ausstieg aus Opel Forum

Opelforum_AcrestDie Reißleine im Projekt Opel Forum hat der Rüsselsheimer Magistrat einmütig gezogen und ist damit einer Empfehlung von Oberbürgermeister Patrick Burghardt gefolgt. Burghardt sieht die wesentlichen, vereinbarten Meilensteine für das Projekt als nicht erfüllt an. „Es gab keinen Fortschritt und keine Einigung beim städtebaulichen Vertrag, die Termine der Eröffnung wurden immer wieder nach hinten verschoben, ohne dass weitere Abschlüsse bei der Vermietung erkennbar gewesen wären, und nicht einmal das Thema Einkaufszentrum generell konnte festgeschrieben werden“, erklärt Burghardt. Er betont zugleich, dass die Verwaltung ihre Hausaufgaben gemacht und auch Zugeständnisse im städtebaulichen Vertrag gemacht habe. Es habe aber kein Fortkommen gegeben, nur immer wieder veränderte Planungen seitens der Entwickler.

Für Rüsselsheims Oberbürgermeister geht es dabei vor allem auch darum, den Stillstand für die Rüsselsheimer Innenstadt zu beenden. Die Entscheidung der Rüsselsheimer Stadtverordneten steht erst am 16. Oktober an, doch Burghardt geht davon aus, dass die Planungen für das Einkaufszentrum dann endgültig nicht weiter verfolgt werden. „Als ich im Sommer 2012 die Stadtplanung als Dezernent übernommen habe, gab es viele lose Enden. Ich habe das Projekt zu einem Projekt gemacht, alle Beteiligten an einen Tisch gebracht, und wir haben gemeinsam an Lösungen für eine Umsetzung gearbeitet. Wir haben aber auch gemeinsam einen verbindlichen Zeitplan verabschiedet, an dessen Meilensteinen bei Nicht-Erreichen das Projekt zu Ende ist“, sagt Burghardt rückblickend. Dieser Fall sei nun eingetreten, die Stadt könne keine Aussagen über weitgehende Eingriffe und Teilabriss der denkmalgeschützten Gebäude zustimmen, wenn es keine Verbindlichkeiten von Seiten der Entwickler des Einkaufszentrums gebe.

Nun – so der Oberbürgermeister – sei der Weg frei für neue Lösungen, und vor allem in der Innenstadt müsse es voran gehen. Das immer weiter nach hinten verschobene Projekt Opel Forum habe weder den Geschäftsleuten in der Innenstadt noch den Eigentümern Sicherheit geboten und so zu Stillstand geführt. Mit der bereits beauftragten Potenzialanalyse für die Innenstadt, von der neben dem Projektplan für die kommenden Quartale im Dezember erste Arbeitsergebnisse vorliegen werden, sei die Neuausrichtung bereits eingeleitet.