Grieser: Schnelles Internet für Schulen in Rüsselsheim

glasfaserstart290Die Rüsselsheimer Schulen werden sukzessive an das neue, schnelle Glasfasernetz angebunden. Möglich ist dies, weil die Stadtwerke Rüsselsheim das Stadtgebiet nach und nach verkabeln und die Erschließung in einem ersten äußeren Ring voran treiben. „Der kontinuierliche Ausbau des Glasfasernetzes kommt so auch unseren Schulen zu Gute“, sagt Bürgermeister und Schuldezernent Dennis Grieser, der dem Magistrat jetzt einen Zwischenbericht zum aktuellen Sachstand für die Schulen vorlegte.
Je nach Ausbaustand für das stadtweite Glasfasernetz werden die Schulen angeschlossen, in deren Nähe bereits die neuen Kabel verlegt sind. In den Jahren 2013 und 2014 waren dies die Wohn- und Gewerbegebiete Hasengrund, Dicker Busch und Haßloch-Nord. Daher konnten Leitungen zur Alexander-von-Humboldt-Schule, der Georg-Büchner-Schule, der Immanuel-Kant-Schule sowie der Albrecht-Dürer-Schule verlegt werden.

Legen die Stadtwerke die Glasfaserkabel bis zu den in erreichbarer Nähe liegenden Schulgebäuden, so ist es dann an der Stadt Rüsselsheim als Schulträger die hausinterne Verkabelung der Schulen vorzunehmen. Realisiert wird dies bei den genannten Schulen, wenn ohnehin Umbauarbeiten anstehen. Für die Immanuel-Kant-Schule wird in den kommenden Wochen eine Testanschaltung vorgenommen. Anhand der dort gewonnenen Erfahrungen kann dann das gesamte Schulnetz ausgebaut werden. Bis zum Ende 2014 sollen noch die Friedrich-Ebert- und die Max-Planck-Schule angeschlossen werden.

„Kontinuierlich weiter ausbauen will die Stadt Rüsselsheim ihr Glasfasernetz ohnehin und sukzessive auch weitere städtische Einrichtungen an die Datenautobahn anschließen. Doch vor allem Unternehmen, die große Datenmengen zu verschicken haben und die Bürgerinnen und Bürger können von dem schnellen Internet profitieren,“ befürwortet auch Oberbürgermeister Patrick Burghardt das ehrgeizige Programm, das er voran treibt. Mit dem Ausbau des schnellen Glasfasernetzes sind in Rüsselsheim die Stadtwerke beauftragt, eine kommunale Tochtergesellschaft, deren sich die Stadt als Netzbetreiber bedient. Das macht die Informationswege, auch im Störungsfall, extrem kurz.

www.glasfaser-ruesselsheim.de

Quelle: Stadt Rüsselsheim